Frage: Ich suche einen Überblick über alle bisherigen IKARUS-Interfacekabel

Alle IKARUS-Interfaces und Adapter im Überblick

Alle IKARUS-Simulatoren vor dem aeroflyRC7  wurden entweder mit einem original IKARUS USB-Interfacekabel oder einem original IKARUS USB-Gamecommander geliefert. Es gibt unterschiedliche Ausführungen des Interfacekabels. Hier sehen Sie die verschiedenen Varianten. Sie unterscheiden sich sowohl in Aussehen als auch in der Funktion. Möglicherweise sind zusätzliche Adapter für Ihren Sender erforderlich.

Die aktuellen Interfaces:

3031010_ueberblick

USB-Interface #3031010 seit August 2015

Mit Hilfe des IKARUS-USB-Interface Set #3031010 können Sie Ihren eigenen RC-Sender an einen Windows- oder Mac-Computer als „Joystick“ anschließen. Seit Einführung des aeroflyRC7  ist das IKARUS-USB-Interface nicht mehr zum Freischalten der Software erforderlich. Je nach verwendeter Fernsteuerung kann ein weiterer Adapter erforderlich sein.

Zur einfacheren Unterscheidung von den alten Interfaces (schwarz, rot oder gelb) wird das USB-Interface #3031010 seit August 2015 in einem dunkelrotem Gehäuse ausgeliefert.

3031020_ueberblick

USB-Interface #3031020 seit August 2015

Mit Hilfe des IKARUS-USB-Interface Set #3031020 können Sie mit Ihrer Fernsteuerung und dem passenden, gebundenen Empfänger an Windows- oder Mac-Computern kabellos fliegen. Der Empfänger muss in der Lage sein ein analoges Summensignal an einem Servoausgang zu erzeugen. (z.B. die Graupner HoTT-Empfänger GR12, GR-16, GR-24 oder die Weatronic Empfänger Smart 8, Clever 6 wie auch Jeti Rsat 2)
Das USB-Interface wir hierzu mit nur einem einzigen Patchkabel an den Summensignalausgang des Empfängers angeschlossen.

Zur einfacheren Unterscheidung von den alten Interfaces (schwarz, rot oder gelb) wird das USB-Interface#3031020 seit August 2015 in einem dunkelrotem Gehäuse ausgeliefert.

3031100_ueberblick

RC SimConnector #3031100 seit Februar 2015

Mit dem RC SimConnector #3031100 können Sie an Windows- oder Mac-Computern mit Empfängern kabellos fliegen, die einen digitalen Summensignalausgang haben.
(z.B. Futaba-SBus, MPX-SRXL oder Spektrum-Satellit)

 

Die älteren IKARUS Interfaces:

USB-Interface für den aerofly:

Das USB-Interface zum Freischalten der Software gibt es in diesen drei Ausführungen.

 

Aktuell: USB-Interface StickInterfacekabel Version 1Interfacekabel Version 2
altaltalt

Alle drei können sowohl für den aerofly Professional Deluxe als auch für den aerofly5  und aeroflyRC7 genutzt werden.

 

USB-Zweitspielerkabel:

Das USB-Zweitspielerkabel gibt es in drei Ausführungen:

Aktuell: USB-StickUSB-Interfacekabel gelb USB-Interfacekabel rot
altaltalt

Das USB-Zweitspielerkabel ermöglicht nicht die Freischaltung der Software und dient allein dem Fliegen zu zweit an einem PC. Es kann daher nur an einem Flugsimulator betrieben werden, der in Verbindung mit einem der folgenden Hardwarekomponenten bereits freigeschaltet ist:

  • USB-GameCommander,
  • Schwarzer USB-Interfacestick oder
  • Graues USB-Interfacekabel+

USB-Interfacekabel easyFly:

Das USB-Interfacekabel für den easyFly gibt es in zwei Ausführungen.

Die easyFly-USB-Interfacekabel können sowohl für den easyFly2 als auch für den easyFly3 genutzt werden.

easyFly4 USB-StickeasyFly3 USB-Interfacekabel
altalt
 

Adapter Art.Nr.: 31036:

altFalls Sie einen Flugsimulator mit USB-Interface-Kabel erworben haben, benötigen Sie möglicherweise einen speziellen Adapter. Er wird an allen Anlagen mit einer 3.5-mm-Mono-DSC-Buchse benötigt. Fragen Sie im Zweifelsfall beim Hersteller Ihrer Senders nach, ob eine Stereo- oder Mono-Buchse eingebaut ist. Der Adapter ist durch seinen 2. Anschluss auch für alle Futaba-Sender mit dem 6 poligen „Würfelstecker“ geeignet.

altAdapter Art.Nr.: 31037

Dieser Adapter wird gebraucht unter anderem für:

Walkera: WK-2401 (Sender für 2,4 GHz Lama) mit 4-poliger Mini DIN Buchse auf der Rückseite

 

Adapter Art.Nr.: 31047

Dieser Adapter wird gebraucht unter anderem für:

Multiplex: MC-3010; MC-3030 Futaba: FC-28

robbe: Mars Rex, Terra Top