Workshop aerofly-Usermodelle

aeroflyRC-Usermodelle

Diese Seite ist aerofly-Forum-Moderator A. Schönknecht und J. Hanuschik von Aerofly-Sim.de zu verdanken, die sich große Mühe gemacht haben, das Thema aeroflyRC-Usermodelle in verschiedene Tutorials zusammenzufassen.

Für das Erstellen von Usermodellen benötigen Sie fortgeschrittene PC-Kenntnisse, ebenso wie viel Spaß an der Sache und einen sicheren Umgang mit Programmen, Dateitypen und Daten. Diese Seite stellt alle Tutorials vor und erklärt den Zusammenhang zwischen den einzelnen Schritten.

Viel Spaß beim Bauen!

1. Konvertieren eines 3D-Modells für den aeroflyRC8

Wenn Sie bereits ein 3D-Modell im *.mqo-Format der 3D-Modellierungssoftware Metasequoia vorliegen haben, erhalten Sie mit diesem Tutorial von A. Schönknecht alle Tools und eine ausführliche PDF-Anleitung, um die 3D-Daten zu einem aeroflyRC8-Modell zu konvertieren. Im ZIP des Tutorials sind auch 3D-Demodaten des Modells “my_aircraft” für einen ersten erfolgreichen Test der Konvertierung enthalten. Alle Schritte sind im englischsprachigen PDF erklärt.

  • Downloaden und entpacken Sie das ZIP.
  • Im Unterordner “Tools” finden Sie den Installer “aerofly_rc_8_content_converter_x64_installer_2020-01-02.exe” für den 3D-Daten-Konverter (Win 8/10).
  • Folgen Sie der im ZIP enthaltenen Anleitung: “How to create an aerofly RC 8 user model.pdf”.
  • Im Ordner “Templates” befinden sich alle benötigten Musterdaten des Demomodells “my_aircraft”, um den Ablauf einer Konvertierung erfolgreich testen zu können.

2. Musterdaten für ein konvertierbares 3D-Modell für den aeroflyRC8

Wenn Sie ein eigenes 3D-Modell in der Modellierungssoftware Metasequoia erstellen wollen, sollten Sie sich die im ZIP enthaltene Musterdatei “my_aircraft.mqo” ansehen. Das *.mqo-Demomodell enthält alle Vorgaben für ein 3D-Modell.

Die Einteilung der Baugruppen und vor allem deren Namen sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Konvertierung.

3. Videotutorial für das Erstellen eines 3D-Modells in Metasequoia

J. Hanuschik von Aerofly-Sim.de hat bereits für den aerofly5 eine ausführliche Videoserie auf YouTube veröffentlicht, in der er das Erstellen eines Modells in der 3D-Modellierungssoftware Metasequoia erklärt.

Für ein aeroflyRC8-Modell benötigen Sie alle Schritte bis einschließlich Teil 4. Danach können Sie die Daten gemäß 1.) auf dieser Seite konvertieren.

Zur Videoserie auf YouTube wechseln

4. Einstellung der tmd-Datei  für den aeroflyRC8 (Modell-Setup)

Mit der Konvertierung der 3D-Modelldaten gemäß 1.) auf dieser Seite haben Sie ein im aeroflyRC8 fliegbares Modell, bei dem sich z.B. die Ruder noch nicht korrekt um ihre Drehachse drehen.

Dieses Tutorial von A. Schönknecht erklärt, wie man alle Werte für die Elemente  rigidbody, aerofuselage, aerowing, rotatingbodygraphics und auch die Drehachsen der Ruder in die *.tmd-Datei einträgt.

  • Downloaden Sie sich hier die Anleitung und Tools des Tutorials als ZIP
  • Entpacken Sie das ZIP.  Das darin enthaltene PDF “Values for the tmd File” erklärt alle weiteren Schritte.

5. Konvertieren eines vorhandenen RC7-Usermodells für den aeroflyRC8

Dieses Tutorial von A. Schönknecht wendet sich an alle, die bereits ein eigenes Usermodell für den aeroflyRC7 erstellt haben und dieses nun in den aeroflyRC8 übertragen möchten.

  • Downloaden Sie das unten verlinkte ZIP mit der Anleitung und den Tools
  • Das im ZIP enthaltene PDF ist die Anleitung für alle weiteren Schritte!
  • Installieren Sie gemäß der Anleitung das im ZIP enthaltene Tool: “aerofly_RC8_content_converter”.
  • Legen Sie nun die zu konvertierenden Dateien eines RC7-Usermodells so im Ordner “aircraft_RC7” ab, wie die Beispieldaten “Baron”.
  • Starten Sie den Konvertierungsvorgang mit einem Rechtsklick auf  die Datei “convert_aircraft.tmc” und “Run with Aerofly RC8 Content Converter”.
  • Der Konvertierungsvorgang beginnt, die neuen Daten für den RC8 werden im Zielordner “aircraft_RC8” abgelegt. Eine tm.log protokolliert den Vorgang, in ihr sehen Sie auch evtl. Fehlerlogs.

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte dem PDF “How to convert a model from RC7 to RC8”.