Wie geht ein Kanalsplit bei Mehrmots?

 

Antwort: Ja, man kann mit dem eigenen RC-Sender bei einer Zweimot beide Motoren oder bei einer Viermot alle 4 Motoren getrennt ansteuern. Das ermöglicht das Training bei Ausfall eines oder mehrerer Motoren.

1. Schritt: Sender vorbereiten.

Im aeroflyRC8 werden an einer Mehrmot zunächst alle Motoren gekoppelt über den Gasknüppel angesteuert.
Kanal 1 bis Kanal 4 des Senders sind also den Grundfunktionen Gas, SR, QR und HR zugeordnet. Den 2. Gaskanal ordnen wir in diesem Beispiel Kanal 5 zu.

Programmieren Sie daher im RC-Sender zunächst einen Mischer von Gas auf auf Kanal 5 und bestimmen den Mischer mit 100%

Sie sollten diese Programmierung z.B. über den Servomonitor des Senders kontrollieren.

2. Schritt: Kalibrierung des Sendersrc7_klappen-02a

Schließen Sie den Sender an den Computer an und wiederholen im aeroflyRC8 die Sender-Kalibrierung unter „Steuergerät“ -> „Neu kalibrieren“
Achten Sie darauf, dass sich nun bei Bewegungen des Gasknüppels am Sender im aeroflyRC8 zwei Balken bewegen. Danach mit der Kalibrierung ganz normal fortfahren.

 

 

 

3. Schritt: Zuordnung im Menü Steuergeräte

Öffnen Sie im Hauptmenü unter „Steuergeräte“ das Menü „Regler zuweisen (Profi)“ und klicken in der Tabelle „Flächenmodell“ auf das Pluszeichen in der Zeile vor dem GAS.

Wenn Sie nun Gas geben, laufen alle 4 Gasbalken synchron mit dem Gasknüppel am Sender

 

 

 

 

Über die Tabelle können Sie nun in der Zeile mit  „Gas-2“ den zuvor eingelernten Kanal 5 zuordnen (Bild rechts).
In unserem Beispiel ist das die Y-Rotation. Von nun an läuft Gas1 auf dem Gasknüppel und Gas2 über Kanal5  am Sender.

Damit haben Sie nun alle Möglichkeiten, über den Sender und z.B. einen Mischerschalter einen der Motoren vom Gaskanal zu trennen
und runterzudrosseln. Der Wegfall eines Motors wird sofort von der eigentlich Simulation erkannt und wirkt sich auf das Flugverhalten aus.

Im Bild rechts ist der 2. Motor komplett gedrosselt.